Titisee-Neustadt: Nachbarschaftshilfe ist gefragt

„Gerade jetzt sind Menschen auf die Hilfe ihrer Nachbarschaft und Mitmenschen angewiesen“, so Bürgermeisterin Meike Folkerts. Die Stadt Titisee-Neustadt bittet gemeinsam mit der Landesregierung von Baden-Württemberg alle gesunden Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt darum, den von Corona besonders betroffenen Menschen zu helfen.

Egal, ob sich eine Familie in Quarantäne befindet oder ältere Menschen zuhause bleiben müssen, hier brauche es die Solidarität der Nachbarn und Mitmenschen. Gerade ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen sollten es vermeiden, sich unnötig in der Öffentlichkeit aufzuhalten.

„Wenn Sie in Ihrer Nachbarschaft so eine Person kennen, bieten Sie Ihre Unterstützung an“, so die Bürgermeisterin. Folkerts appelliert, an das Wir-Gefühl, gegenseitige Rücksichtnahme und Zivilcourage, die im Hochschwarzwald tief verwurzelt ist. Rücksichtnahme bedeutet auch auf gesellschaftliche Zusammenkünfte soweit es geht, zu verzichten.

Um Nachbarschaftshilfe leicht zu organisieren, hat die Stadt auf ihrer Website www.titisee-neustadt.de eine kostenlos ausdruckbare Vorlage, um einen Aushang in Wohnhaus, in der Straße oder Ortsteil zu machen und sich so zu vernetzen.

Unter dem Hashtag #nachbarschaftschallenge organisieren sich europaweit bereits Bürgerinnen und Bürgern, um einander zu helfen. Die Nachbarschaftshilfe in Titisee-Neustadt kann unter dem Hashtag #nachbarschaftschallengetitiseeneustadt geteilt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Meike Folkerts,
Bürgermeisterin der Stadt Titisee-Neustadt

Handout Nachbarschaftschallenge:

Kontakt

stadt@titisee.de

Telefon: +49 (7651) 206-0
Fax: +49 (7651) 206-290

Stadtverwaltung Titisee-Neustadt
Pfauenstr. 2-4
79822 Titisee-Neustadt

Kontakt

Öffnungszeiten Rathaus

Montag - Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich:
14.00 - 18.00 Uhr