body>

Leistungen

Sammelliste als Reiseerleichterung für Schülerinnen und Schüler beantragen

  • Gültig für Klassenfahrten ins EU-Ausland sowie nach Island, Liechtenstein und Norwegen (Europäischer Wirtschaftsraum)
  • Kann dienen als:
    • Befreiung von der Visumspflicht
      • für Schülerinnen und Schüler aus Drittstaaten
      • wenn sie im Zielland aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit visumpflichtig sind
    • Passersatz
      • für Schülerinnen und Schüler, die keinen Pass oder anerkanntes gültiges Reisedokument besitzen (Beispiel: laufendes Asylverfahren)
  • Genehmigung der örtlich zuständigen Ausländerbehörde nötig
  • Biometrisches Foto nötig für Personen, wenn die Liste als Passersatz ausgestellt werden soll

Zuständige Stelle

Die Ausländerbehörde am Ort der Schule

Fachbereich Ausländerbehörde

Persönlicher Kontakt

Frau Dörr
Telefon0761 2187-6123
Fax0761 2187-776123
Aufgaben

Familiennamen A - Ak

Herr Kurcius
Telefon0761 2187-6137
Fax0761 2187-776137
Aufgaben

Familiennamen Al - Ar

Frau Golijanin
Telefon0761 2187-6129
Fax0761 2187-776129
Aufgaben

Familiennamen As - Boh

Herr Voll
Telefon0761 2187-6139
Fax0761 2187-776139
Aufgaben

Familiennamen Boi - Da

Frau Fehrenbach
Telefon0761 2187-6134
Fax0761 2187-776134
Aufgaben

Familiennamen Db - El

Frau Teichgräber
Telefon0761 2187-6127
Fax0761 2187-776127
Aufgaben

Familiennamen Em - Go

Frau Hinterseh
Telefon0761 2187-6122
Fax0761 2187-776122
Aufgaben

Familiennamen Gp - ia

Frau Ketterer-Klees
Telefon0761 2187-6136
Fax0761 2187-776136
Aufgaben

Familiennamen ib - Je

Frau Schlageter
Telefon0761 2187-6131
Fax0761 2187-776131
Aufgaben

Familiennamen Jf - Ko

Frau Johner-Rein
Telefon0761 2187-6135
Fax0761 2187-776135
Aufgaben

Familiennamen Kp - Mah

Frau Wehrle
Telefon0761 2187-6128
Fax0761 2187-776128
Aufgaben

Familiennamen Mai - Mur

Frau Butz
Telefon0761 21876141
Fax0761 2187776141
Aufgaben

Familiennamen Mus - Par

Frau Kirchhoff
Telefon0761 2187-6124
Fax0761 2187-776124
Aufgaben

Familiennamen Pas - R

Frau Boch
Telefon0761 21876142
Fax0761 2187776142
Aufgaben

Familiennamen S - Si

Frau Ristic
Telefon0761 2187-6132
Fax0761 2187-776132
Aufgaben

Familiennamen Sj - Ue

Frau Damm
Telefon0761 2187-6125
Fax0761 2187-776125
Aufgaben

Familiennamen Uf - Z

Frau Demuth
Fachbereichsleiterin
Telefon0761 2187-6100
Fax0761 2187-776100
Frau Reuschle

Stellvertretende Fachbereichsleiterin

Telefon0761 2187-6110
Fax0761 2187-776110
Aufgaben

Schwerpunktsachbearbeitung Familiennamen A - C

Frau Cicinelli
Telefon0761 2187-6114
Fax0761 2187-776114
Aufgaben

Schwerpunktsachbearbeitung Familiennamen D - Kal

Herr Cárdenas Acosta

Teamleitung

Telefon0761 2187-6113
Fax0761 2187-776113
Aufgaben

Schwerpunktsachbearbeitung Familiennamen Kam - Pl

Frau Burkert

Teamleitung

Telefon0761 2187-6115
Fax0761 2187-776115
Aufgaben

Schwerpunktsachbearbeitung Familiennamen Pm - Z

Leistungsdetails

Voraussetzungen

Ein oder mehrere Teilnehmende der Fahrt sind

  • Schüler oder Schülerin einer allgemeinbildenden oder berufsbildenden Schule im Inland und
  • Angehörige eines Drittstaats mit Wohnsitz in Deutschland. Drittstaat bedeutet: nicht Deutschland, Europäische Union oder Europäischer Wirtschaftsraum.

Bei Einsatz als Visumsersatz:

  • Der Schüler oder die Schülerin benötigt ein Visum.
    Welche Herkunftsländer ein Visum und somit auch eine Schülersammelliste als Visumersatz benötigen, können Sie der Internetseite des Auswärtigen Amts entnehmen.

Bei Einsatz als Passersatz:

Für einen Schüler oder eine Schülerin liegt kein Pass und kein anderes gültiges Reisedokument vor.

Verfahrensablauf

Die Sammelliste für Schülerinnen und Schüler müssen Sie schriftlich beantragen:

  • Wenden Sie sich an Ihre örtlich zuständige Ausländerbehörde. Dort erhalten Sie auf Nachfrage das Formular "Liste der Reisenden für Schulreisen innerhalb der Europäischen Union".
  • Füllen Sie das Formular vollständig aus.
  • Lassen Sie es von der Schulleitung unterschreiben und stempeln.
  • Die Liste ist damit gültig und dient zusammen mit den Reisepässen der Schülerinnen und Schüler als Visumsersatz.

Wenn Sie die Liste ausschließlich als Visumsersatz ausstellen wollen, brauchen Sie nicht erneut zur Ausländerbehörde gehen.

Wenn Sie die Liste auch als Passersatz ausstellen wollen:

  • Kleben Sie zusätzlich ein Foto der betroffenen Schüler oder Schülerinnen auf die Liste.
  • Schicken Sie die vollständig ausgefüllte, unterschriebene und gestempelte Liste an Ihre örtlich zuständige Ausländerbehörde.
  • Die Ausländerbehörde prüft die Liste. Wird sie genehmigt, bringt sie ein Siegel auf der Liste an. Es dient als Bestätigung, dass alle aufgeführten Schülerinnen und Schüler in Deutschland wohnen und zur Rückreise berechtigt sind.

Danach erhalten Sie die genehmigte Liste zurück. In der Regel ist die Vorsprache einer von der Schule beauftragten Person nötig, um die Liste abzuholen.

 

Fristen

Gültigkeit der Sammelliste: je nach vermerkter Dauer der Klassenfahrt, maximal 3 Monate

Erforderliche Unterlagen

  • gegebenenfalls Nachweis der Zugehörigkeit zu einer allgemeinbildenden Schule
  • gegebenenfalls Nachweis der Klassenfahrt durch Buchungsdaten
  • bei Einsatz als Passersatz: biometrisches Foto

Alle nötigen Unterlagen erfragen Sie bitte bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde.

Kosten

  • Volljährige: EUR 12,00 pro reisender Person
  • Minderjährige: EUR 6,00 pro reisender Person

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer erfragen Sie bitte bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Bundesinnenministerium hat ihn am 11.11.2019 freigegeben.

Kontakt

stadt@titisee.de

Telefon: +49 (7651) 206-0
Fax: +49 (7651) 206-290

Stadtverwaltung Titisee-Neustadt
Pfauenstr. 2-4
79822 Titisee-Neustadt

Kontakt

Öffnungszeiten Rathaus

Montag - Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag zusätzlich:
14.00 - 18.00 Uhr