Zahlen, Daten und Fakten

Luftbild von Titisee-Neustadt


Die Kläranlage (1,6 MB)

Die gesamte Gemarkungsfläche Titisee-Neustadts beträgt derzeit 8966 ha. Die Stadt Titisee-Neustadt besteht aus den Stadtteilen Neustadt, Titisee, Rudenberg, Schwärzenbach, Langenordnach und Waldau. Titisee und Neustadt liegen im Tal der Gutach, während Rudenberg, Schwärzenbach, Langenordnach und z.T. Waldau reine Streusiedlungen sind. Die Höhenlage liegt zwischen 1190 (Weißtannenhöhe), 1192 (Hochfirst) und 845,50 m ü.d.M. (Wasserspiegel Titisee). Die Hauptrichtung des Gutachtales verläuft von West nach Ost. Verwaltungsmäßig gehört Titisee-Neustadt zum Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, regionalplanerisch zum Regionalverband Südl.Oberrhein. Nach Angabe des Wetteramtes Freiburg betragen die durchschnittlichen Jahrestemperaturen von Neustadt 6,0 Grad Celsius, von Titisee 5,7 Grad Celsius. Der mittlere Jahresniederschlag beträgt in Neustadt 1210 mm, in Titisee 1233 mm.

Bevölkerung, Wirtschafts- und Sozialstruktur, Einzugsbereiche

Die Gesamtbevölkerung von Titisee-Neustadt beträgt 12.493 Einwohner (Stand 23.09.2017) und gliedert sich in den einzelnen Stadtteilen wie folgt auf:

Neustadt 9.124, Titisee 2.341, Waldau 394, Schwärzenbach 242, Rudenberg 169, Langenordnach 223.

  • Titisee 2.341,
  • Waldau 394,
  • Schwärzenbach 242,
  • Rudenberg 169
  • Langenordnach 223.

Im Jahre 2009 betrug die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort 3.928 Arbeitnehmer.
Von diesen waren tätig

  • im produzierenden Gewerbe 26,0 %
  • im Bereich Handel, Gastgewerbe und Verkehr 35,1 % sowie
  • im Bereich sontige Dienstleistungen 38,5 %.

Die Wirtschaftsstruktur Titisee-Neustadts gliedert sich in folgende Bereiche: Land- und Forstwirtschaft, Industrie, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Fremdenverkehr. Von der gesamten Gemarkungsfläche sind

  • 36 % landwirtschaftlich und
  • 54 % forstwirtschaftlich

genutzt.

Der engere Einzugsbereich der Stadt umfaßt die Orte Breitnau, Eisenbach, Friedenweiler, Hinterzarten, Feldberg, Lenzkirch und Löffingen.

Entfernungen, Straßen, Sehenswürdigkeiten

Die größte Ausdehnung der Gemarkung Titisee-Neustadt beträgt 14,5 km, die größte Ausdehnung der bebauten Ortslage von Neustadt beträgt 3,5 km (Luftlinie). Titisee-Neustadt liegt an der Bundesstraße B 31 (Breisach - Lindau), die die beiden Nord-Süd-Bundesautobahnen A 5 und A 81 verbindet. Von der B 31 aus gehen in Richtung Eisenbach - Vöhrenbach die Landstraße 172, in Richtung Langenordnach - Waldau die Kreisstraße 4985, in Richtung Jostal die Kreisstraße 4901 und von Titisee in Richtung Feldberg und Lenzkirch die Kreisstraße 4962. Außerdem zweigen in Titisee ab die B 315 nach Schaffhausen, die B 317 nach Basel und die B 500, die Triberg mit Waldshut verbindet.

Die Stadt besitzt zwei Bahnhöfe: Der Bahnhof Neustadt im Schwarzwald (Bahnhofsnummer 4331)ist stündlich, der Bahnhof Titisee (Bahnhofsnummer 5876) halbstündlich über die Höllentalbahn mit Freiburg im Breisgau und stündlich mit Donaueschingen verbunden. Im Bahnhof Titisee zweigt die Drei-Seen-Bahn nach Seebrugg ab. Außerdem gehört die Stadt dem Regio-Verkehrsverbund Freiburg an.

Die nächsten Flughäfen sind:

Flughafen Basel Mulhouse Freiburg (90 km), Flughafen Zürich (90 km), Flughafen Friedrichshafen (125 km), Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (130 km) und Flughafen Stuttgart (150 km)

An Sehenswürdigkeiten sind zu verzeichnen:

  • Das kath. Münster im Stadtteil Neustadt,
  • die Städt. Heimatstuben,
  • der Hochfirstturm,
  • der Titisee (größter Natursee des Schwarzwaldes (1,8 km lang, maximal 750 m breit, tiefste Stelle 40 m),
  • die Hochfirstschanze (größte Naturschanze Deutschlands, eine der größten Sprungschanzen der Welt).

Kontakt

stadt@titisee.de

Telefon: 07651 / 206-0
Fax: 07651/206-290

Bürgermeisteramt
Pfauenstr. 2-4
79822 Titisee-Neustadt

Kontakt


Öffnungszeiten Rathaus

Montag - Mittwoch:
8.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag:
8.00 - 12.00 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 - 13.00 Uhr